Riccardo Simonetti - Entertainer

About

In Bad Reichenhall geboren und aufgewachsen, gründete Riccardo Simonetti im Alter von 16 Jahren den Blog „The Fabulous Life of Ricci“, der der Startschuss für seine spätere Karriere sein sollte. Der Blog handelte von Mode und unkonventionellen Outfits. Vor allem thema­tisierten die persönlichen Kolumnen aber Riccardos turbulenten Werdegang als Model, Schauspieler, Moderator  und Träumer – das Ziel war immer klar: Menschen zu unterhalten und zu inspirieren an sich selbst zu glauben.

Im Alter von 14 Jahren moderierte Riccardo bereits eine eigene Sendung beim Lokal-Radio, mit 16 spielte er im Jugend­ensemble des Salzburger Landes­theaters. Sein Blog, der einer der erfolgreichsten in Deutschland war, öffnete ihm später Türen in der Medienwelt: Heute hat Riccardo Simonetti eine eigene TV-Show, die Quoten-Rekorde aufgestellt hat, ist Bestseller-Autor, beliebtes Fernseh-Gesicht und einer der am meisten abge­druckten männlichen Promi­nenten in Deutschland.

Riccardo Simonetti versucht seine Stimme in der Öffentlichkeit bestmöglich zu nutzen und macht sich für die Themen stark, die ihm am Herzen liegen. Er setzt sich für Gleichberechtigung und Toleranz ein und kämpft gegen Ausgrenzung und gesellschaftliche Klischees. Riccardo unterstützt diverse karitative Projekte und ist ehrenamtlicher Botschafter von „Jugend gegen Aids“ und „DKMSlife“ sowie Unicef Projekt-Pate.

2019 wurde Riccardo vom renommierten Forbes Magazin zu den „30under30“, den 30 einflussreichsten Menschen unter 30, gewählt.

2021 gründete Riccardo Simonetti einen eigenen gemeinnützigen Verein, die Riccardo Simonetti Initiative. Im gleichen Jahr ernannte ihn das Europäische Parlament offiziell zum LGBT* Sonderbotschafter.

Showreel

Galerie

Bücher

Riccardo-Simonetti_Umschlag_180607.indd

Mein Recht zu funkeln

Riccardo lebt seinen Traum. Vom Außenseiter wurde er zum Superstar. Davon hat er jahrelang geträumt. In Klatschmagazinen bewunderte er die Stars und Sternchen, denen er sich so viel verbundener fühlte als seinem persönlichen Umfeld. Er wollte so sein wie sie und vor allem: Er wollte dabei ganz er selbst sein. Doch der Weg dahin war steinig…

50900_Raffi_Umschlag_final.indd

Raffi und sein pinkes Tutu

Raffi ist ein kleiner Junge, der gerne Fußball spielt und Sporttrikots trägt. Er liebt aber nicht nur Sport, sondern auch seine Lieblingspuppe und sein pinkes Tutu. Das Tutu trägt er aber aus Angst vor der Reaktion seiner Mitschüler nur zu Hause. Eines Tages entschließt er sich allerdings es in der Schule zu tragen…

Social Cause

OHHH! Foundation
(ehemals Jugend gegen Aids)

Seit 2018 ist Riccardo Simonetti Botschafter von Jugend gegen Aids, heute OHHH! Foundation. OHHH steht für „Organisation for Human Health and Happiness“ und hat seine Wurzeln im Kampf gegen Aids, steht heute aber vor allem für den generellen Einsatz rund um sexuell übertragbare Krankheiten und Stigmata, die mit ihnen verbunden sind.

DKMSlife

Seit 2019 ist Riccardo Simonetti „Feel Good“-Botschafter der DKMSlife. Die Tochtergesellschaft der DKMS schenkt an Krebs erkrankten Menschen Mut und begleitet und unterstützt sie während ihren Therapien, vor allem mit den „Look good feel better“-Seminaren. Seit 2020 ist Riccardo im Kuratorium des „Dreamball“, der jährlich wichtigsten Veranstaltung der DKMSlife.

Unicef

Seit 2020 ist Unicef-Pate und unterstützt gemeinsam mit dem Kinderhilfswerk ein Projekt im Kambodscha. In sogenannten „Safe Spaces“ finden von psychischer und physischer Gewalt sowie von Armut betroffene Kinder einen Zufluchtsort, an dem sie ein Stück Sicherheit zurückbekommen.

Riccardo Simonetti Initiative

2021 gründet Riccardo Simonetti seinen eigenen gemeinnützigen Verein, die Riccardo Simonetti Initiative. Damit erfüllt Riccardo sich einen jahre­langen Traum sein wohltätiges Engagement in einer zentralen Anlauf­stelle zu bündeln. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht Aufklärungs­arbeit zu leisten, Informationen zu vermitteln und Sichtbarkeit für marginalisierte und benachteiligte Menschen­gruppen in der Gesellschaft zu schaffen. Ziel der Initiative ist es, Menschen sowohl online als auch offline aufzuklären. Gleichzeitig wird der Verein bestehende Organi­sationen unterstützen – mit finanziellen Mitteln aber auch mit Know How.